Fasch-Festtage

Startseite/Festtage/Festtage 2025

Carl Friedrich Christian Fasch

Fasch-Festtage 2025

Vom 19. bis 22. Juni 2025 finden in Zerbst/Anhalt (Deutschland) die 18. Internationalen Fasch-­Festtage unter dem Thema „Fasch-Orte: Zerbst, Jever, Berlint“ statt.

Der bedeutende Barockkomponist Johann Friedrich Fasch (1688–1758) kam 1722 nach Zerbst und war 36 Jahre Hofkapellmeister am Zerbster Fürstenhof.

Er komponierte festliche Orchestermusik, Kammer­musik sowie zahlreiche Kirchenkantaten und Messen, die am Hofe zu fürstlichen Festtagen und Gottesdiensten von der Hofkapelle aufgeführt wurden. Zur Hochzeit und zu den Geburtstagen von Zarin Katharina II. schuf Fasch Festkantaten und Serenaten.

Mit den Internationalen Fasch-Festtagen würdigt die Stadt Zerbst/Anhalt sein Schaffen und hält sein Werk lebendig. In Zusammenarbeit mit der 1991 gegründeten Internationalen Fasch-Gesellschaft werden auch Leben und Werk von Faschs in Zerbst geborenem Sohn Carl Friedrich Christian Fasch (1736–1800) gepflegt, der sich vor allem als Begründer der Sing­akademie zu Berlin einen Namen in der Musikgeschichte gemacht hat.

Die Stadt Zerbst/Anhalt kann auf eine mehr als 1060-jährige Geschichte verweisen. Sie spielte eine bedeutende Rolle in der Reformation. Die vom Anhalt-Zerbster Hof stammende Prinzessin Sophie Auguste Friederike schrieb Weltgeschichte als Zarin Katharina die Große. Auf ihre Spuren können sich Zerbst-Besucher ebenso begeben wie auf die Martin Luthers. Altehrwürdige Mauern, schöne Landschaften zwischen Elbe und Fläming sowie Kultur­genuss laden außerdem zum Besuch ein.

Programm

Eröffnungskonzert

19. Juni 2025
Zeit: 19:30
21:30

mit der Hamburger Ratsmusik (Artists in Residence)

Alte Musik neu gedacht

20. Juni 2025
Zeit: 19:30
21:30

Begegnungskonzert mit alter und neuer Musik

Fête de la musique – Fête du Fasch

21. Juni 2025
Zeit: 18:00
23:00

unter anderem mit Faschs „Feuerwerksmusik“

Abschlusskonzert

22. Juni 2025
Zeit: 15:00
17:00

„Durch Nacht zum Licht“ Singakademie Berlin & Lautten Compagney
Kirche St. Nikolai Zerbst/Anhalt